Aktuelles

MünchenerHyp macht das Underwriting für das Deutsche-Telekom-Gebäude in Bonn

13.03.2017 - Die Münchener Hypothekenbank eG finanziert den Ankauf des Telekom Head Quarter in Bonn.

Nach vollem Underwriting durch die MünchenerHyp wurden 50 Prozent der Finanzierung ausplatziert.

Der finanzierte Gebäudekomplex befindet sich im Bonner Bundesviertel und ist vollständig an die Deutsche Telekom AG vermietet. Das Objekt verfügt über eine Bürofläche von über 81.000 Quadratmeter und über 946 Tiefgaragenstellplätze.

Der Darlehensnehmer, ein von Meritz Securities angeführtes koreanisches Konsortium, gründete eine von einem koreanischen Trust gehaltene Grundstücksverwaltungsgesellschaft. King & Wood Mallesons fungierte als rechtlicher Berater. GREA GmbH (German Real Estate Advisors, Frankfurt am Main) agierte als Berater auf der Käuferseite.

„Wir freuen uns, diesen sehr repräsentativen Gebäudekomplex an einem zentralen Bonner Bürostandort mit sehr guter Verkehrsanbindung finanzieren zu können“, sagt Jan Polland, Leiter Direktkunden. „Insbesondere sind wir stolz darauf, dass wir auch bei dieser Finanzierung einem internationalen Kunden beratend zur Seite stehen konnten und er uns das Vertrauen geschenkt hat, für diese Ankaufsfinanzierung das volle Underwriting zu übernehmen“, ergänzt Dr. Jan Peter Annecke, Leiter gewerbliche Immobilienfinanzierung der MünchenerHyp.

Pressemitteilung zum Download als PDF

immobilienmanager Award 2017: Dr. Louis Hagen zum Kopf des Jahres gewählt

08.03.2017 - Die Fachjury des immobilienmanager Award wählte Dr. Louis Hagen zum „Kopf des Jahres 2017“.

In der Begründung hob die Jury hervor, dass für Dr. Louis Hagen „2016 ein Jahr der Meilensteine war“. So berief der Aufsichtsrat der Münchener Hypothekenbank eG Dr. Hagen – bisher Sprecher des Vorstands – zum Vorsitzenden des Vorstandes der Bank und die Mitgliederversammlung des Verbandes deutscher Pfandbriefbank (vdp) wählte ihn zum Präsidenten des Verbandes.

Darüber hinaus begründete die Jury ihre Entscheidung mit der erfolgreichen Entwicklung der MünchenerHyp in den vergangenen Jahren, gerade auch unter erhöhten regulatorischen Anforderungen, sowie seinen Einsatz für den deutschen Pfandbrief, zu dessen Erfolg und Stärkung er wichtige Beiträge geleistet habe.

„Der Aufsichtsrat der MünchenerHyp gratuliert Herrn Dr. Hagen sehr herzlich zu dieser Auszeichnung. Es ist eine hochverdiente Würdigung seiner Erfolge und Leistungen für die MünchenerHyp sowie seines unermüdlichen Engagements für den Pfandbrief als Qualitätsprodukt am Kapitalmarkt“, sagte Wolfhard Binder, Vorsitzender des Aufsichtsrats der MünchenerHyp.

Pressemitteilung zum Download als PDF Preisverleihung Bild (Quelle: Steffen Hauser ©immobilienmanager)

immobilienmanager Award 2017: Die MünchenerHyp verleiht den Award der Kategorie Projektentwicklung Bestand für das Düsseldorfer Projekt Living Circle

08.03.2017 - Die Catella Group, die Bauwert AG und Industria Wohnen GmbH sind Preisträger des immobilienmanager Award 2017 in der Kategorie Projektentwicklung Bestand.

Die Trophäe überreichte Dr. Louis Hagen, Vorsitzender des Vorstandes der Münchener Hypothekenbank eG, die sich als Partner für diese Kategorie engagiert. Die Preisverleihung fand am 2. März im Rahmen eines exklusiven Gala-Abends in Köln statt.

Die drei Partner stellten sich beim Düsseldorfer Projekt „Living Circle“ gleich zwei großen Herausforderungen: Einerseits stand der Bürokomplex „Thyssen Trade Center“ leer, andererseits fehlen in Düsseldorf bezahlbare Mietwohnungen. Statt für einen Abriss entschieden sich die Preisträger für die Konversion des Ensembles. Living Circle ist eine der größten jemals realisierten Umwandlungen von Büro- zu Wohnflächen in Deutschland und das erste Projekt, das nach dem Düsseldorfer Handlungskonzept für bezahlbaren Wohnraum umgesetzt wurde.

„Es ist eine beeindruckende Leistung, dass die Preisträger nicht nur diese hoch komplexe Umwandlung erfolgreich gestaltet, sondern es auch geschafft haben, einen Wohnkomplex zu realisieren, mit dem bezahlbares Wohnen für so unterschiedliche Zielgruppen wie Familien, Singles, junge Paare und Best Ager ermöglicht wird“, sagte Dr. Louis Hagen.

Pressemitteilung zum Download als PDF

MünchenerHyp finanziert Erwerb 69 Boulevard Haussmann in Paris

27.02.2017 - Die Münchener Hypothekenbank eG finanziert den Erwerb des Büro- und Geschäftshauses 69 Boulevard Haussmann im zentralen Geschäftsbezirk von Paris.

Die Finanzierung beläuft sich auf 64 Mio. Euro. Erworben wird das Gebäude durch eine Objektgesellschaft für den offenen Fonds Encore+, der von Aviva Investors als Fondsmanager und LaSalle Investment als Asset Manager gemanagt wird.

Das Objekt liegt an der Südseite des Boulevard Haussmann, dem besten Bürostandort von Paris. Die rund 7.400 Quadratmeter Bürofläche sind an vier Unternehmen mit UBS als Hauptmieter vermietet.

Der Fonds Encore+ wurde im Jahr 2006 aufgelegt und richtet sich ausschließlich an institutionelle Investoren. Anlagefokus des Fonds sind Immobilien der Segmente Core und Core+ in Europa. Investiert ist der Fonds insbesondere in Büro-, Einzelhandels- und Logistikimmobilien. Die MünchenerHyp hat bereits zwei Finanzierungen für Encore+ durchgeführt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einmal mehr unsere Fähigkeit unter Beweis stellen konnten, in dem hart umkämpften französischen Markt wettbewerbsfähige Finanzierungen bereitzustellen“, sagt Dr. Jan Peter Annecke, Leiter gewerbliche Immobilienfinanzierung der MünchenerHyp. „Insbesondere freut es uns, dass wir bei diesem interessanten Objekt in attraktiver Lage im Herzen von Paris unsere Geschäftsbeziehungen zu LaSalle Investment und Aviva Investors weiter intensivieren konnten“, ergänzt Jan Polland, Leiter Direktkunden.

Roberto Carrera, European Head of Financing bei LaSalle sagt: „Mein Team ist im laufenden Dialog mit den führenden Immobilienfinanzierern Europas. Hierdurch können wir stets für jedes Immobilieninvestment den passenden Finanzierungspartner finden. Die MünchenerHyp hat sich mit einem sehr attraktiven Finanzierungspaket in unserem Auswahlverfahren behauptet.“

Jeffrey King, Fondsmanager von Encore+ bei Aviva Investors sagt: „Diese Akquisition ist die größte, die wir in 2016 für Encore+ vorgenommen haben, und umso bedeutender ist es für uns, eine wettbewerbsfähige Finanzierung zu erlangen. Wir freuen uns, zum wiederholten Male mit der MünchenerHyp einen ausgezeichneten Partner für Encore+ gefunden zu haben.“

Pressemitteilung zum Download als PDF

MünchenerHyp auf den mtn-i Awards für den „Deal of the Year“ ausgezeichnet

14.02.2017 - Die Münchener Hypothekenbank eG wurde auf den mtn-i Awards für den „Deal of the Year“ geehrt.

Die Jury vergab die Auszeichnung für einen Hypothekenpfandbrief der MünchenerHyp in Schweizer Franken, den die Bank im Sommer 2016 emittiert hatte. Verliehen wurde der Preis durch mtn-i, eine renommierte internationale Daten-Plattform für festverzinsliche Wertpapiere.

Die MünchenerHyp ist der erste deutsche Emittent seit 2010, der einen Pfandbrief in Schweizer Franken begeben hat. Das Papier hat ein Volumen von 200 Mio. Schweizer Franken, bei einer Laufzeit von zwei Jahren und einem Kupon von 0,01 Prozent. Die Emission erfolgte unter Federführung der Commerzbank.

„Die MünchenerHyp ist als Immobilienfinanzierer zunehmend international aufgestellt, deshalb gewinnen Fremdwährungsanleihen für uns immer mehr an Bedeutung. Die Auszeichnung ist als Abschluss eines erfolgreichen Emissionsjahres eine schöne Bestätigung unserer Refinanzierungsstrategie“, sagte Dr. Louis Hagen, Vorsitzender des Vorstands der MünchenerHyp.

Vom gesamten gedeckten Refinanzierungsvolumen der MünchenerHyp im Jahr 2016 entfielen rund 40 Prozent auf Fremdwährungsanleihen. Darunter ist die Schweiz für die Bank aufgrund ihrer langjährigen, erfolgreichen Kooperation mit der PostFinance ein bedeutender Markt.

Pressemitteilung zum Download als PDF