Portfolio-Transaktionen, Risikotransfer und Co-Lending-Programme

Der Aufgabenbereich Portfoliotransaktionen und Risikotransfer hat vor allem die Portfolioebene im Blickfeld. Zu den wesentlichen Aufgaben gehören insbesondere die Anbahnung, Betreuung, Koordination sowie Durchführung von:

  • An- und Verkauf von Immobilienfinanzierungsportfolien sowohl gewerblicher als auch wohnwirtschaftlicher Darlehen. Angekaufte Forderungen müssen komform mit unserer Geschäfts- und Risikostrategie sein. Der Datenverfügbarkeit und Datenqualität kommen hohe Bedeutung zu.
  • Transfer von eigenen Risiken an die Kredit- und Kapitalmärkte durch Verbriefung oder Kreditausfallversicherung
  • Co-Lending-Programme im Bereich gewerbliche Immobilienfinanzierungen. Co-Lending-Programme sind längerfristige Vereinbarungen zwischen der MünchenerHyp und anderen Immobilienfinanzierern mit dem Ziel, gemeinsam gewerbliche Immobilienfinanzierungen durchzuführen. Dabei sollen im Rahmen einer solchen Vereinbarung die jeweiligen Kernkompetenzen und komparativen Vorteile der beteiligten Institute gebündelt werden (z.B. Marktpräsenz und Akquisitionskraft, Strukturierungskompetenz, Refinanzierungsmöglichkeiten). Im Unterschied zur fallweisen Zusammenarbeit im Rahmen der Konsortialfinanzierung bzw. Syndizierung basiseren Co-Lending-Programme auf gemeinsam mit dem Partner festgelegten "Underwriting-Guidelines" und einem entsprechenden Rahmenvertrag.